Āyurveda Selbststudium

आयुर्वेद ĀYURVEDA Selbststudium ONLINE-SEMINARE

Dieses Āyurveda Selbststudium soll einen Beitrag leisten, den Āyurveda und somit auch sich selbst besser zu verstehen.

Online-Kurs „SELBST-PULS-FÜHLEN“
Beginn am 12. September

21 Tage Entschlackungskur Zusatzthema
„Emotionelles Entschlacken“ ab 17.09.

ĀYURVEDA SELBSTSTUDIUM -
2. Semester ab dem 18. Oktober 2021

Für wen kann dieses Āyurveda-Selbststudium hilfreich sein?

Dieses Āyurveda-Seminar soll einen Beitrag leisten, den Āyurveda und somit auch sich selbst besser zu verstehen. Es ist sowohl für Menschen geeignet, die beginnen sich für den Āyurveda zu interessieren, als auch für Menschen, die sich schon lange mit Āyurveda beschäftigen.

Wir erarbeiten die Regulationsprinzipien, die in uns wirken, Lebensprinzipien, wie Tagesroutine, Ernährung, Lebensraum, u.v.m., um zu verstehen, wie wir wieder in unsere Natur zurück finden können. Das Wissen wird sofort anwendbar und kann bereits während des Seminars in das eigene Leben einfließen.

Den Āyurveda in seiner Tiefe verstehen!

Vāta, Pitta und Kapha (Doṣa(s))

Um die Regulationsprinzipien (Doṣa(s)) Vāta, Pitta und Kapha zu verstehen, leiten wir deren Eigenschaften aus der Elemente-Lehre her. Anschließend werden wir uns mit den jeweils fünf Unterfunktionen (Sub-doṣa(s)) von Vāta, Pitta und Kapha auseinander setzen, um die Regulationsprinzipien in ihrer Tiefe und ihr Zusammenspiel zu verstehen. Im Laufe des Online-Seminars wird immer deutlicher, wie wir das Körper-Geist-System im Gleichgewicht halten bzw. wieder in das Gleichgewicht bringen können.

Die Verdauung im Āyurveda

Das ganze Prinzip der Verdauung umfasst mehre Ebenen: das Verdauungsfeuer (Agni), die Körpergewebe (Dhātu(s)), die Informations- und Verbindungskanäle (Śrota(s)) und das letzte Produkt der Verdauung, Ojas, das Körper und Geist nährt.

Ernährung im Āyurveda

Wenn man ein tieferes Verständnis der Doshas und der Verdauung aus ayurvedischer Sicht entwickelt hat, kann man sich leichter und besser mit der Thematik der Ernährung beschäftigen. Wie gehe ich mit Nahrungsmitteln um? Welche Nahrungsmittel sollte man nicht kombinieren? Welche Nahrungsmittel sollten zu welcher Tages- und Jahreszeit favorisiert werden? Welche Nahrungsmittel entsprechen meinem Typ?

Die drei Semester

Seminar-Infos zum Kurs
„SELBST-PULS-FÜHLEN“

Dauer 16 Lektionen von je 60 - 90 Minuten

An diesem Kurs kann jeder teilnehmen, der sich schon leichte Grundlagen im Āyurveda angeeignet hat.

Termine: 1 x wöchentlich, Sonntags ab 09:00 Uhr
Kosten: 180,- € pro Person (inkl. MwSt.)
Gruppentarife ab 4 Personen sind möglich, bitte anfragen.

Die Seminare werden aufgezeichnet und können noch 7 Tage lang angeschaut werden.

Es handelt sich um einen 16 Lektionen Kurs aus dem Maharishi Āyurveda. Wir erlernen Schritt für Schritt die Kunst des Selbst-Puls-Fühlens um rechtzeitig Ungleichgewichte zu erkennen und mehr Einblick in unsere individuelle Konstitution zu bekommen.

  • Unterscheidung zwischen Vāta, Pitta und Kapha Puls.
  • Der Oberflächenpuls, der uns Informationen über unseren aktuellen Zustand gibt.
  • Der Tiefenpuls, der uns Informationen über unsere Grund-Konstitution gibt.
  • Die Sub-Doṣa(s) ertasten um eine genauere Lokalisation eines Ungleichgewichtes zu erkennen.
  • Die Chronik von Ungleichgewichten aus dem Puls herauslesen.

Natürlich werden wir auch auf die Grundlagen des Āyurveda eingehen und schauen wie wir unsere Leben wieder in Einklang mit unserer Grund-Konstitution bringen.

  • Die Regulationsprinzipien Vāta, Pitta und Kapha
  • Die 15 Sub-Doṣa(s) – die Unterfunktionen von Vāta, Pitta und Kapha.
  • Ernährung und Verhalten
  • Āyurvedische Therapien

Die Verdauung:

  • Agni – das Verdauungsfeuer
  • Āma – krankmachende Schlackestoffe
  • Die Sapta-Dhātu(s) – die sieben Körpergewebe.
  • Ojas – Das Lebenselexier

Das nächste Erst-Semester beginnt im Januar 2022!

Seminar-Infos zum 1. Semester

des Āyurveda Selbststudiums

20 € Frühbucherrabatt bis 31.12.

Dauer: 21 Abende von ca. 1,5 Stunden
Kosten: 6,00 € pro Stunde, also 180,- € (incl. MwSt).
Gruppentarife ab 4 Personen sind möglich, bitte anfragen.
Die Lebenspartner bezahlen nur 90,- €.
Wiederholer bezahlen ebenfalls nur 90,- €.
(Alle Preise inkl. MwSt.)

Die Seminare werden aufgezeichnet und können noch 2 Wochen angeschaut werden.

Grundlagen-Themen des 1. Semesters

  • Geschichte und die Schriften des Āyurveda – Āyurveda in früheren Zeiten und heute.
  • Die Kosmologie einschließlich Erklärung der Begriffe Seele, Intellekt, Ego, Geist, Sinne und Mensch in der Caraka Saṃhita
  • Warum ist Prajñā Aparādha – der Irrtum des Intellektes – die letzte Ursache von Krankheit.
  • Die feinstoffliche Elementelehre – um die Eigenschaften
    der Doṣa(s) Vāta, Pitta und Kapha herzuleiten.
  • Die Regulationsprinzipien Vāta, Pitta und Kapha – Eigenschaften,
    Merkmale, Ungleichgewichte und Behandlungsmöglichkeiten.
  • Meine individuelle Konstitution finden.
  • Tagesroutine, Jahresroutine, Lebensrhythmen und Übergangszeiten.
  • Die 15 Sub-Doṣa(s) – die Unterfunktionen von Vāta, Pitta und Kapha.
  • Diagnostische Mittel – Pulsdiagnose, Zungendiagnose usw.
  • Das Agni-Konzept – Agni, das Verdauungsfeuer.
  • Die Sapta Dhātu(s) – die sieben Körpergewebe.
  • Śrota(s) – die grob- und feinstofflichen Körperkanäle.
  • Āma – krankmachende Schlackestoffe.
  • Ojas – Lebenselexier, Glücklichsein und Liebe.
  • Pañca Karma Kuren – die fünf Handlungen zur Reinigung.
  • Der Aderlass (Rakta Mokṣaṇa).
  • Ernährung – die ayurvedische Sicht.
  • Wie finde ich zu meiner Ernährung?
  • Aromatherapie – Welche Behandlungsmöglichkeiten bieten
    uns Aromaöle?
  • Astrologie (Jyotis), Omen und Āyurveda – die Disziplinen gehen
    Hand in Hand.
  • Zusammenfassung des 1. Semesters.

Das 2. Semester beginnt am 18. Oktober 2021!

Seminar-Infos zum 2. Semester

des Āyurveda Selbststudiums

Dauer: 9 Abende von ca. 1,5 Stunden
Kosten: 120,- € (incl. MwSt).
Die Lebenspartner bezahlen nur 60 €.
Wiederholer bezahlen ebenfalls nur 60 €.

Beginn: 18. Oktober 2021
immer am Montagabend ab 20:00 Uhr.

Die Seminare werden aufgezeichnet und können noch 2 Wochen angeschaut werden.

Themen des 2. Semesters

  • Stringtheorie und die Kosmologie in der Caraka Saṃhita
  • Yoga Philosophie und Prajñā-Aparādha
  • Carina Miorin berichtet über Ihr Ayurveda-Studium in Indien und Marmatherapie
  • Klangtherapie
  • Sattva-Avajaya – Geist und Sinne durch eine spirituelle Therapie vor falschen Ausrichtungen bewahren.
  • Behandlungen der Sub-Doṣa(s)
  • Anwendung von Gewürzen und Heilkräutern
  • Ācāra-Rasāyana – 24 Punkte in der Caraka Saṃhita für eine gesundheitsfördernde Lebensweise.
  • Hildegard von Bingen und Āyurveda

DIE GASTREDNER des
Āyurveda Selbststudiums

Dr. Wolfgang Schachinger

Dr. Wolfgang Schachinger ist Buchautor und einer der Pioniere des Āyurveda in Europa. Seit 1984 ist er als Allgemeinarzt mit Naturheilverfahren in eigener Praxis tätig. Er ist ärztlicher Leiter im „Haus der Gesundheit“ Ried, einer integrativ-medizinischen Gesundheitseinrichtung und wird 2021 „SOMA vitality medical & thermal spa“ www.somavital.at eröffnen.

Dr. Ulrich Bauhofer

Dr. Ulrich Bauhofer ist der erste Allgemeinmediziner, der den Āyurveda in den Westen gebracht hat. Er ist ein bekannter Buchautor, Vorsitzender der deutschen Gesellschaft für Āyurveda, hat mehrere Āyurveda-Kliniken in Europa konzipiert und gibt neben seiner Tätigkeit als Āyurveda-Arzt in München auf internationaler Ebene Seminare und Coachings. www.drbauhofer.de

Dr. Malte Hozzel

Dr. Malte Hozzel ist ein renommierter Buchautor und Vortragsredner. In den 90er Jahren gründetet er die Firma Ayus die weltweit feinste Aromaöle herstellt. Kaum jemand kennt sich so mit den Wirkungen der Aromaöle aus wie er. carrieroflight.blog

Heilpraktikerin Carina Miorin

Heilpraktikerin Carina Miorin erhielt als erste und einzige "Ausländerin" den Abschluss des 'Bachelor of Āyurvedic Medicine and Surgery' (B.A.M.S.) von der Kerala University, Trivandrum. Für Ihr Studium lebte sie von 2007 - 2014 in Indien und ist seit 2017 in eigener Āyurveda-Praxis im Allgäu selbständig. Sie gibt ihr Wissen auch in Seminaren und diversen Lehraufträgen weiter. www.carinamiorin.de

Heilpraktikerin Sylvia Heil

Heilpraktikerin Sylvia Heil hat über 20 Jahre als freiberufliche Hebamme die Phytotherapie und die klassische Homöopathie angewendet. 2020 hat sie die Ausbildung zur ayurvedischen Pulsdiagnose und Phytotherapie bei Dr. Wolfgang Schachinger und Dr. Ulrich Bauhofer abgeschlossen. Im Āyurveda hat sie ihr natürliches Verhältnis zum Leben und zur Gesundheit, so wie sie es all die Jahre erlebt hat, wieder gefunden. www.sylvia-heil.de

Das sagen die Teilnehmer

Ich finde dein Online-Webinar, so wie du es gestaltet hast, gut. Deine Zuverlässigkeit und deine Herangehensweise sind sehr verbindlich und für mich sehr motivierend. Auch, dass alles auch in ein handhabbares, alltagstaugliches Geschehen eingebettet werden kann (z.B. auch durch Sylvies Beispiele aus ihrer Praxis), finde ich prima.

Astrid R.

Dein Kurs hat mir sehr viel Infomationen gegeben, die ich schon lange gesucht habe. Er hat mich auch inspiriert tiefer in die Materie einzutauchen.
Durch deine liebe und verständnisvolle Art hast du mich einen großen Schritt weiter gebracht und Wissen vermittelt, welches bislang nur kaum zugänglich war.
Vielen Dank dafür!!

Stefan S.

Ich bin ganz begeistert von deinem/eurem Webinar.
Es ist wunderbar strukturiert und dabei trotzdem nicht zu rigide; die kleinen Abschweife hier und da sind auch immer sehr erfrischend und machen das Ganze sehr lebendig und gut umsetzbar für das eigene Handeln.
Die special Guests wie z.B. Wolfgang Schachinger, oder der Ausflug in die Aromatherapie mit Malte (whatshisname) sind natürlich auch tolle Highlight.
Das die Seminarteilnehmer soviel Möglichkeit haben mitzureden ist ein großer Vorteil, weil man*frau sich wertvolle Tips und Hinweise von den anderen abgucken kann.
Die „historischen“ Texte und Zitate aus den alten Schriften fand ich auch total interessant, auch wenn die Sprache ein wenig gewöhnungsbedürftig ist.
Für mich persönlich wäre eine Art Glossar als PDF ganz Hilfreich. Ich kann mir oft die vielen Sanskrit Worte und Begriffe nicht so gut merken. Ich denke es gibt Teilnehmer denen es ähnlich geht.
Auf jeden Fall ein toller Kurs zur rechten (Corona-) Zeit…

Wolf M.

Ich bin von Deinem Āyurveda Online Seminar total begeistert. Du bietest uns solch ein fundiertes Wissen, beantwortest all unsere Fragen, stellst die Folgen sogar noch eine Zeit lang online, damit man nichts verpasst, wenn man an einem Termin keine Zeit hat. Auch lädst Du manchmal Gastredner mit super interessanten Themen ein. Dann bekommen wir auch noch ein Handout zum Nachlesen von Dir. Ich habe alles ausgedruckt und abgeheftet, es ist eine stattliche Mappe an Infoaterial zusammengekommen.
Man kann sich an den Gesprächen mit Dir und den anderen Teilnehmern beteiligen oder sich im Gruppenchat äußern oder aber, wie ich, einfach zuhören.

Ich freue mich jeden Montag auf neues Wissen von Dir.

Jutta K.

Die Inhalte des Seminars finde ich hoch spannend und interessant. Auch wenn ich mit einigen Inhalten des Āyurveda vertraut bin, so erhalte ich durch dieses Seminar dennoch immer wieder neue Impulse für größeres wohlbefinden durch dieses ganzheitliche Wissen.

Birgit K.

Von ganzem Herzen bin ich dankbar, dass es sich für mich gefügt hat, von diesem Selbststudium zu erfahren und von zu Hause aus daran teilnehmen zu können. Der Aufbau, das Konzept des Kurses und die Art und Weise die das Verständnis für den menschlichen Körper erfahrbar machen, sind "heilsam" für mich und meinen Körper. Ich erkenne, in welcher Weise mir eine Tagesroutine, meine Einstellung und Dankbarkeit für Nahrungsmittel einen Sinn ergeben.
Nicht zu übersehen ist noch die sachliche, wohlwollende und ehrliche Art von dir Kai, dein unglaublich großes Wissen weiter zu geben.

Maria-Luise H.

Der Āyurveda Online Kurs ist gut zum Selbststudium geeignet. Kai vermittelt die wertvollen Inhalte des Āyurveda und auch die Philosophie dahinter praxisnah und verständlich.
Durch den Kurs verstehe ich nun besser wie ich mit dem Āyurveda meiner Gesundheit und auch dem seelischen und geistigen Wohlbefinden besser sorge tragen kann. Sehr bereichernd sind auch die eingeladenen Dozenten welche zu bestimmten Themen ihr Wissen weiter geben. Das man den Kurs in einer Gruppe macht hat den Vorteil, dass man durch die anderen Kursteilnehmer zusätzliche Denkanstösse bekommt. Ich kann den Kurs jedem empfehlen der sich für das Thema Selbsthilfe mit Āyurveda interessiert.

Markus K.

Ein sehr schön strukturierter Kurs, der Anfängern die Grundlagen des Āyurveda, aber auch der bereits Fortgeschrittenen tieferes Wissen vermittelt.

Eva-Maria
Das Webinar ist lebendig gestaltet; es wird diskutiert und alle Fragen werden prompt und engagiert immer beantwortet. Es ist spannend. Ich bin nun facettenreich informiert und vertieft aufgeklärt über die körperlichen, emotionalen und Bewußtheitsdimensionen im ayurvedischen Modell. Persönlich komme ich dadurch in die Reflexion meiner Lebensführung und es fallen mir andere Lösungen für das Gestalten des Tages, der Woche (...) ein. Besonders die anschließende Erfahrung der Entschlackungskur übt Handlungsveränderung z.B. Nahrungsumstellung und sensibilisiert das Augenmerk auf "sich wohl-fühlen"; da kommt Freude auf. Die Wirkung des Wissens und das Handeln im Wissen lässt mich das Zukünftige im Leben entspannt und neugierig entgegensehen. Herzlichen Dank dafür.
Christiane D.

Ich habe, bevor ich den Kurs Āyurveda Selbststudium gemacht habe nicht wirklich irgendetwas über Auyruveda gewusst ausser dass ich den Namen kannte und ein bisschen was über Vata Pitta Kapha. Aber nicht in einer Weise dass ich mich wirklich selbst hätte einschätzen können welcher Konstitutionstyp ich bin.
Nach dem Kurs habe ich nicht nur eine Idee "wohin" ich gehöre, sondern auch wo meine Ungleichgewichte liegen. Deine Aussage, Kai: "Wir lernen viel aber nichts auswendig" finde ich bestätigt.
Dass Du uns so genau erklärt hast, wie sich aus den Elementen Vata, Pitta und Kapha bilden hilft mir sehr, die Prinzipien des Āyurveda zu verstehen.
Ohne es genau zu wissen habe ich eine Ahnung wie gereift Dein Wissen ist und wie sehr Du die ganze Materie durchwirkt hast, so dass Du uns das Wissen in dieser "bekömmlichen" 😉 Weise kondensiert hast, so dass es mir möglich ist, die Prinzipien des Āyurveda in der Weise zu verstehen und anzuwenden, wie es mir gelingt. Tatsächlich kommen mir auch bei meinen Klient*innen oft ein Eindruck, mit welchem Ungleichgewicht sie es gerade zu tun haben könnten.
Mir gefällt nicht nur die strukturierte Art und weise wie Du uns das Wissen vermittelst sondern auch Deine natürliche Weise mit dem Wissen umzugehen.
Bei anderen Kursen zu anderen Themen wurde auch mitgeteilt was hilfreich ist und was nicht. Und es wurde auch gesagt, dass es klar ist, dass man nicht alle Regeln einhalten kann. Doch es blitzt oft unausgesprochen etwas durch wo ich den Eindruck habe, dass die Kursleitung wie unter einen Hauch von Druck steht, dass es doch besser wäre wenn man alle Regeln umsetzen kann und dies irgendwie an eine Moral gekoppelt, dass ich mich schlecht fühle, wenn es mir nicht gelingt die Regeln einzuhalten.
Wenn Du über die Regeln sprichst, die Āyurveda als gesundheitsfördernd empfiehlt erlebe ich dieses moralische Etwas überhaupt nicht. Sondern ich erlebe, dass Du um die Strukturen, die es schwer machen, den Empfehlungen zu folgen weißt und in einer natürlichen Weise damit umgehst die die Sinnhaftigkeit und Wirksamkeit der Empfehlungen in einer klaren Weise betont und gleichzeitig keinerlei Stress bei mir auslöst wenn es mir nicht gelingt den Empfehlungen zu folgen.
Dass Du betonst, dass das Wollen allein und das sich zwingen genau das Gegenteil bewirkt, dass man das ein paar Wochen durchhalten kann und es dann ins Gegenteil umschlägt erfüllt bei mir ein Bedürfnis nach Verständnis, Selbstbestimmung und Freiheit. So dass ich in keiner Weise einen Widerstand aufbauen brauche. Weder gegen die Empfehlungen noch gegen mich, wenn es mir nicht gelingt die Empfehlungen einzuhalten.
Für mich sind die Empfehlungen wie eine Absicht geworden, die ich entwickelt habe und ich kann mein Verhalten jederzeit überprüfen ob ich mich in Richtung meiner Absicht verhalte oder nicht, ohne unter Druck zu geraten.
Herzlichen Dank, dass Du Dein Wissen mit uns teilst. Ich habe den Eindruck, dass es Dir wichtig ist dass wir wirklich verstehen und es uns wirklich besser geht. Das bedeutet mir viel. Danke dafür.

Isolde Z.

Ich bin sehr dankbar und froh, an Deinem Seminar teilnehmen zu dürfen. Die Lebendigkeit, Deine Liebe zum Āyurveda, Dein umfangreiches Wissen sind wunderbar. Das kann ein Buch gar nicht erfüllen.
Ich war übrigens mit Ernst Schrott und einer Gruppe Deutscher Ärzte in Kerala….

Angelika J.

Ich habe vor dem Seminar überhaupt keine Ahnung von Āyurveda. Nun am Ende des Seminars habe ich eine wertvolle Schimmer Ahnung davon bekommen. Kai’s innere Gelassenheit und weise Art hat geschafft, dieses doch sehr breitgefächerte Gebiet des Āyurvedas innerhalb der relativ kurzen Zeit von einem halben Jahr mir beizubringen, und es hat einen sehr tiefgründigen Eindruck bei mir hinterlassen. Nun liegt es an mir Āyurveda im Alltag zu integrieren, soweit es geht. Sich selbst mehr zu kennen und die Eigenverantwortung für eigene Gesundheit und Wohlbefinden zu tragen, kann man sehr gut mit der Praxis von Āyurveda auch erreichen.

Sulia

Kai dir danke ich für die gute Kursstruktur, dein profundes Wissen, das du sehr überzeugend vermitteln kannst und die Liebe mit der du das tust. Auch die Auswahl deiner Gastdozenten empfand ich als ungeheuere Bereicherung. Der letzte Seminarabend mit den wunderbaren Rezitationen und der 5-Lichterzeremonie war so bewußtseinserweiternd, dass ich heute noch ganz geflasht bin. Ein wirklich krönender Abschluß dieses hochkarätigen Webinars.
Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.

Barbara A.
Ich möchte mich herzlich bedanken für das wunderbare Webinar, hat mir sehr gut gefallen.
Alfred H.

Das Seminar „Āyurveda Selbststudium“ hat meine Kenntnisse über Āyurveda wesentlich erweitert. Das Webinar ist sehr gut strukturiert, sehr tiefgehend und gleichzeitig auch gut verständlich. Was mir auch gut gefallen hat ist, dass wir darauf hingewiesen wurden, davon abzusehen, alles 100 %-ig umzusetzen und nur das zu tun was leicht geht. Wichtig ist, dass wir in kleinen Schritten und langfristig Änderungen erreichen.
Klasse waren auch die Gastredner, die jeweils interessante Themen behandelten wie: Heilpflanzen des Āyurveda, Ausleitungsverfahren, Aromaöle und Aromatherapie u.a.. Das hat das Āyurveda Selbststudium sehr gut abgerundet.
Hinzu kam, dass ich an einer Ama reduzierenden Kur (Herbst-Entschlackungskur) teilgenommen habe, die während des Āyurveda Selbststudium gemacht werden konnte. Diese ist meiner Meinung nach sehr zu empfehlen. Es wird mit Sicherheit auch nicht die Letzte sein.
In der Zwischenzeit - zwischen dem Ende des Kurses und der Entschlackungskur und heute - habe ich festgestellt, das sich der übliche Alltag bedingt durch den Kurs doch deutlich verändert hat. Sehr zu meinem Vorteil. Der Rücken jammert nicht mehr, ich schlafe besser und auch sonst hat vielen zum Besseren verändert z.B. sind meine Fingernägel härter geworden.

Carl B.

Weitere Termine 2021 und 2022

04.09.2021, 10:00 – 12:00 Uhr Āyurveda-Online-Vormittag Für die Absolventen des Āyurveda-Online-Selbststudiums biete ich zweimal im Jahr einen kostenlosen Āyurveda-Online-Vormittag zum Austausch an.

Ab 17.09.2021 – 21 Tage Entschlackungskur zu Hause für Kurerfahrene zum Jahreszeitenwechsel im September mit dem Zusatzthema „Emotionelles Entschlacken“ als Online-Seminar mit Begleitung. Zusätzlich legen wir unseren Fokus in dieser Kur auf die emotionelle Entschlackung, zur Stärkung der inneren Kräfte für das Erreichen und den Erhalt einer gesunden Widerstandskraft für das Leben.  Diese Kur ist nur für Teilnehmer, die bei uns schon einmal an einer Entschlackungs-Kur teilgenommen haben.
WEITERE INFOS (PDF)

Ab 15.10.2021 – 21 Tage Entschlackungskur zu Hause im Oktober / November zur Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit als Online-Seminar mit Begleitung. Diese Kur ist für diejenigen ausgerichtet, die das erste mal an einer Entschlackungs-Kur teilnehmen möchten. Kurerfahrene sind natürlich auch herzlich willkommen.
WEITERE INFOS (PDF)

Im Februar 2022 – 21 Tage Entschlackungskur zu Hause für Kurerfahrene im Februar zur Fastenzeit
mit dem Zusatzthema „Augen – Yoga und Entschlackung” als Online-Seminar mit Begleitung. Zur Verfeinerung des Sehsinns, zur Steigerung der Sehkraft, der Konzentrations- und Aufmerksamkeitsfähigkeit sowie eine Erhöhung der Klarheit der Denkfähigkeit. Diese Kur richtet sich an diejenigen, die schon Kurerfahrungen in Form einer ayurvedischen Entschlackungs-Kur gemacht haben.

Im Mai/Juni 2022 – 21 Tage Entschlackungskur zu Hause im Mai/Juni zu Hause als Online-Seminar mit Begleitung. Diese Kur ist für diejenigen ausgerichtet, die das erste mal an einer Entschlackungs-Kur teilnehmen möchten. Kurerfahrene sind natürlich auch herzlich willkommen.

Der Aderlass (Rakta Mokṣaṇa) nach Hildegard von Bingen
INFOS (PDF)     TERMINE (PDF)

Jetzt anmelden

Die Anmeldung über dieses Formular ist lediglich eine Reservierung für die Seminare. Wir melden uns in Kürze bei Dir. (Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.)













    Wer bin ich?

    Ich bin Kai Figdor, Heilpraktiker für Psychotherapie und leite seit vielen Jahren ein Meditations- und Yoga-Zentrum in Nord-Hessen. Seit mehr als 30 Jahren habe ich mich mit den alten Texten des Āyurveda und den indischen philosophischen Systemen beschäftigt sowie die ayurvedische Pulsdiagnose und Phytotherapie erlernt. Ich arbeite gemeinsam mit meiner Partnerin Sylvia Heil, die ebenfalls in ayurvedischer Medizin ausgebildet und als Heilpraktikerin tätig ist.

    Ich habe dieses Āyurveda-Selbststudium über mehrere Jahre entwickelt, um nicht nur Wissen zu vermitteln, sondern dieses Wissen auch in das Leben für mehr Gleichgewicht, Glücklichsein und Zufriedenheit der Teilnehmer einfließen zu lassen.

    Nach oben